1. HerrenAktuelles

Herren-Verbandsliga: deutlicher Heimsieg gegen den SV Brackwede II

Veröffentlicht

Der zweite Spieltag der jungen Saison – das zweite Heimspiel und der Gegner wieder eine Zweitvertretung, diesmal vom Bielefelder SV Brackwede.

Im oberen Paarkreuz feierte Torben Jarzembowski nach 12 Jahren Abwesenheit sein Comeback beim TTCM. Konnte man ihm die Nervosität gegen Dustin Ristow anfangs bei zwei geteilten Sätzen noch anmerken, fand er im dritten Satz richtig ins Spiel und gewann somit folgerichtig 3:1. Ähnlich machte es auch Miky, der sich im Noppenduell gegen Frank Nagel als eine Nummer sicherer erwies.

Im mittleren Paarkreuz fand der Ex-Rödinghausener Dominik Sieks kein Rezept gegen Philipps Aufschläge. Derweil hatte Kevin gegen Routinier Dieter Ristig schon mehr zu kämpfen. Als er einen 7:9 Rückstand im vierten Satz aufholte und sogar einen Satzball abwehrte, sah es so aus, als würde Kevin den Satz noch klauen und damit das Spiel gewinnen. Aber es ging in den Entscheidungssatz, in dem Kevin dann ruhig blieb und mit gut ausgesuchten Eröffnungsbällen schnell einen Vorsprung erspielte, den er dann auch ungefährdet nach Hause brachte.

Erstmals seit seiner Rückkehr zum TTCM vor 7 Jahren schlug Jarek im unteren Paarkreuz auf und behielt dabei gegen Philipp Abke bis auf einen Wackler im zweiten Satz souverän die Oberhand. Chancenlos war hingegen Thorsten gegen Klaus Strack, der gegen Thorstens Störspiel nach Belieben angreifen konnte und so den ersten Punkt für die Gäste erspielte.

Doch bei diesem einen Punkt sollte es vorerst bleiben; die fünf Folgepartien gingen recht deutlich an unsere 1. Herrenmannschaft. Und auch bei Thorsten sah es zunächst nach einem Sieg aus, konnte er nach einem knappen 9:11 im ersten Satz doch die beiden Folgesätze für sich entscheiden. Satz 4 war dann lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bevor sich Abke in der zweiten Satzhälfte absetzen konnte. So ging es für Thorsten bereits zum dritten Mal in dieser Saison in den Entscheidungssatz. Auch hier gestaltete sich bis zum Spielstand von 3:4 ein offenes Spiel. Dann jedoch der Seitenwechsel bei 3:5, ein leichter Fehler zum 3:6 – und dann war an diesem Abend, wo es in der Mannschaftswertung wirklich um nichts mehr ging, einfach ein wenig die Luft raus.

Fazit: Wie auch im ersten Saisonspiel können wir in der ersten Einzelrunde eine komfortable Führung erspielen, bleiben diesmal aber auch im zweiten Durchgang etwas konstanter und können so unser Spielverhältnis in der Tabelle mit einem 10:2 Sieg bereits früh etwas aufpolieren.

Punkte für den TTCM: Diamandi (2), Jarzembowski (2), Siekmann (2), Kupiedo (2), Kosmider (2)

Ausblick: Nach einem spielfreien Wochenende geht es in der übernächsten Woche zum ersten Auswärtsspiel zum Mitaufsteiger Spexard. Gegen den ärgsten Rivalen um den Staffelsieg in der vergangenen Saison konnte unser Team im letzten Jahr zweimal gewinnen. Insofern lautet das Minimalziel auch dieses Mal wieder zwei Tabellenpunkte mit nach Hause zu nehmen.