1. HerrenAktuelles

1. Herrenmannschaft meldet sich mit Auftaktsieg in der Verbandsliga zurück

Veröffentlicht

Zum Saisonauftakt durfte unsere 1. Herrenmannschaft mit der Zweitvertretung des 1. TTC Münster einen Mitaufsteiger in heimischer Halle begrüßen. Die Favoritenrolle lag trotz der Ausfälle von Torben und Jarek klar bei uns – zumal auch Münster nicht in Bestbesetzung antrat.

Da man auch im WTTV auf Grund der Corona-Pandemie auf die Austragung der Doppel verzichtet, startete die Partie direkt mit den Einzeln im oberen Paarkreuz. Während Philipp gegen Luca Ahlers souverän 3:0 gewann, war Miky zu Beginn noch etwas zu unsicher und unterlag gegen den stark gegen Abwehr aufspielenden Jugendspieler Viktor Sobetskiy im ersten Satz in der Verlängerung. Dann fand er aber besser ins Spiel und konnte sich in den drei Folgedurchgängen immer leichte Führungen erspielen, die er dann durchbringen konnte.

Im mittleren Paarkreuz fand Kevin nach einem fulminanten 11:3 Start auf einem gar nicht mehr in sein Spiel, biss sich aber durch und erkämpfte sich im Entscheidungssatz ein hauchdünnes 11:9. Am Nebentisch erging es Sven, der direkt in seinem ersten Einsatz ein Paarkreuz aufrutschen musste, genau umgekehrt. Nach verlorenem ersten Satz spielte Sven etwas aktiver und machte somit ungefährdet die 4:0 Führung für den TTCM perfekt.

Im unteren Paarkreuz sah es für Daniel, der am Vorabend schon in der Bezirksliga aufgeschlagen hatte, zunächst gar nicht gut aus. Sein Gegner setzte ihn mit gefährlichen Aufschlägen und aggressiven Eröffnungen stark unter Druck. Durch etwas besser platzierte Rückschläge in den Folgesätzen gelang es Daniel dann aber, dreimal die Oberhand zu behalten. Noch spannender verlief Thorstens Einzel. Trotz Nervenstärke in den Sätzen eins und drei, in denen er sich zweimal in der Verlängerung Satzführungen erspielen konnte, musste er am Ende seinem Kontrahenten zum Sieg gratulieren.

Es folgten zwei weitere klare Siege im oberen Paarkreuz, die mit einem Zwischenstand von 7:1 auch direkt den ersten Saisonsieg bedeuteten. Da aber alle Einzel ausgespielt werden, Kevin, der heute wirklich keinen guten Tag erwischt hatte, hatte mit vielen für ihn ungewöhnlichen Fehlern in der Eröffnung zu kämpfen. Das 1:3 hätte auch genau so gut andersherum ausgehen können, wenn man bedenkt, dass alle 3 verlorenen Sätze mit zwei Punkten Unterschied entschieden wurden. Und auch bei Sven, der den ersten Satz mit 11:1 dominierte, unterliefen danach viele “leichte” Fehler. Ein 13:15 im zweiten Satz leitete die Wende ein. Danach lief Sven immer einem leichten Rückstand hinterher, den sein Gegner zweimal abgebrüht nach Hause brachte. In den letzten beiden Begegnungen des Tages erspielte Daniel dann ungefährdet den 8.. Mannschaftspunkt. Währenddessen verlief es bei Thorsten umgekehrt zu seinem ersten Einzel. Nach zwei geteilten knappen Sätzen und einem deutlichen 3:11 in Satz drei stand er diesmal mit dem Rücken zur Wand, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und konnte sich so in den Entscheidungssatz retten. Hier setzte sich sein Gegner in der ersten Satzhälfte aber zu schnell ab, sodass Thorsten leider auch dieses Mal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte.

Fazit: Unserer Favoritenrolle werden wir mit dem zwischenzeitlichen zwar 7:1 gerecht, der deutlich knappere Endstand von 8:4 hat aber nichts mit fehlender Motivation in den folgenden Durchgängen zu tun. Wenn man bedenkt, dass Münster stark ersatzgeschwächt angereist war und selbst in Bestbesetzung zu den nominell schwächeren Mannschaften der Liga zählt, muss in den nächsten Wochen noch eine deutliche Leistungssteigerung her. Nichtsdestotrotz freuen wir uns heute erst einmal über den Auftaktsieg.

Punkte für den TTCM: Diamandi (2), Siekmann (2), Kupiedo, Bökemeier, Trampe (2)

Ausblick: Am nächsten Samstag empfangen wir eine weitere Zweitvertretung – diesmal vom SV Brackwede. Auch wenn uns ein schwereres Spiel als am vergangenen Wochenende bevorsteht, rechnen wir uns gute Siegchancen aus – zumal voraussichtlich auch Torben und Jarek erstmals ins Geschehen eingreifen werden.